Qualitätsmanagement

Sicher haben Sie schon vom Begriff des Qualitätsmanagements (QM) gehört und ihn immer mit gesetzlichen Vorschriften, grossen Unternehmen und DIN-Zertifizierungen in Zusammenhang gebracht.
Da denken Sie natürlich richtig, aber Sie können das QM auch ohne Zertifizierung gewinnbringend als Marketinginstrument in Ihrem Unternehmen einsetzen. Wenn Sie sich dann zertifizieren lassen wollen, umso besser. Damit haben Sie eine zusätzliche Möglichkeit sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben.

Was passiert beim QM?

Nach einigen Jahren Arbeit in der Branche als Qualitätsmanager, in denen ich an der Einführung, der optimalen Strategie und deren Umsetzung bis hin zur Business Excellence beteiligt war, kenne ich fast alle Einwände, die bei einer Einführung des Qualitätsmanagements eingebracht werden. Hier ein Auszug aus den gängigsten „Argumenten“:

  • QM bringt nichts, außer mehr Arbeit und mehr Stress!
    Jeder Ansatzpunkt, den man im Management einer Firma betreibt ist mit Arbeit verbunden. Fraglich ist nur, ob es sich bei dem jeweiligen Ansatz lohnt Arbeit zu investieren.
    Denn gerade durch die Transparenz und die Übersichtlichkeit der Arbeitsabläufe wird Stress vermieden. Auf lange Sicht wird der Arbeitsaufwand und der damit verbundene Stress sogar reduziert.
  • QM kostet Geld!
    Nahezu alle Ansätze im Management kosten Geld. Selbst die schlechtesten … und die haben oftmals enorme Folgekosten. Ausgaben für transparente Prozesse zahlen sich sogar mehrfach aus.
  • QM bringt nichts für den Kunden!
    Alle Kunden eines Unternehmens sind doch zufrieden … und beschwert haben sie sich auch noch nicht. Na klar … Das wäre wunderbar, aber woher weiss man das? Hat man diejenigen, die nicht mehr zu Ihnen kommen schon mal befragt? Der Kunde ist König … aber keiner erkennt ihn an.
  • QM, wem soll das nutzen?
    Eigentlich jedem Einzelnen, der im Geschäftsprozess tätig ist. Dazu gleich mehr.

Haben Sie als Chef das Wort „Qualitätsmanagement“ schon mal „versehentlich“ in den Mund genommen und vor Ihren Mitarbeitern geäußert? Hmm, wahrscheinlich nicht.

Aus meiner langjährigen Erfahrung kann ich Ihnen auch nur raten diese Ankündigung durch einen Externen im Rahmen einer Präsentation machen zu lassen. Psychologisch gesehen hat die Geschäftsführung so den Hauptgewinn gezogen – der Buhmann ist immer der Externe!

Was erreichen Sie durch QM?

Warum also soll man sich „so etwas“ freiwillig antun – sofern man nicht ohnehin gesetzlich dazu verpflichtet ist?
QM entlastet die Führungs- und Organisationsaufgaben und sorgt schon damit für ein stressfreieres Arbeiten. Jeder kennt seine Aufgaben, neue Mitarbeiter können schneller eingearbeitet werden und zu guter Letzt merkt es auch der Kunde. Wir erinnern uns, er ist König – wenn auch ohne Zepter.

QM steht in erster Linie für Transparenz in den Arbeitsabläufen.

Die Qualität und die Excellence Ihrer Arbeit ist kein Luxus weniger, sondern ein wirtschaftliches Erfordernis aller umsatzorientiert arbeitender Unternehmen. Das QM bietet Sicherheit. Eben diese Sicherheit ist eine Voraussetzung für qualitativ hochwertige und exzellente Arbeit und reduziert nebenbei Stress bei der Arbeit.

Wer Stess hat, hat kein QM!

Sie werden sich in einem Kreislauf bewegen und immer wieder die Prozesse überdenken und optimieren, Fehler ausmerzen, Abläufe sinnvoller gestalten, Resourcen gewinnbringender einsetzen und das alles bis zur Excellence.

QM ist also Management par excellence.

Sicher sind Sie, als Unternehmer, mittlerweile nicht mehr der Ansicht, dass QM ein Instrument der „Laberköpfe“ und „Dummschwätzer“ ist. Noch nicht? Na dann weiter.

Durch klar umrissene Aufgaben, Zuständigkeiten, Befugnisse und Verantwortungen gewinnen Sie ein besseres Arbeitsklima. Ebenso gewinnt, bei der Fokussierung auf einen bestimmten Aufgabenbereich, die Kreativität eines jeden Mitarbeiter dazu.

Bei den eigentlichen Führungsaufgaben braucht man sich nicht mehr mit dem „organisatorischen Einerlei“ herumzuschlagen, sondern kann sich auf seine eigentliche Aufgabe, z. B. der Kundengewinnung konzentrieren. Die Aufgaben sind klar umrissen.

Die Weiterführung des QM „führt“ sich so praktisch eigenständig.

Überzeugen auch Sie sich von der Macht des Qualitätsmanagements.

Lernen auch Sie die Vorzüge des prozessbasiertem Qualitätsmanagement mit Prozessanalyse und Prozessmonitoring kennen.

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf – am besten sofort!

zur Preisliste